Wie wird man fit? Schnell fit werden?

Logo (5)

Wie wird man fit? In diesem Beitrag erfährst du alles wie du wie du als durchschnittlicher Mensch mit wenig Zeit fit wirst.

Autor: Hiitforhome Datum: 11.04.2020

 

Die Themen des Beitrages:

  1. Was ist Fitness?
  2. Wie werde ich fit?
  3. Was ist die beste Sportart für dich?
  4. Was ist Hiit?
  5. Wie trainiert man mit Hiit?

Was ist Fitness?

Als Fitness wird als generelles Wohlbefinden im eigenen Körper beschrieben. Das Ziel ist im Alltag leistungsfähig zu sein. Diese Fitness besteht aus der körperlichen und der mentalen Komponente. Die körperliche Komponente setzt sich aus dem Muskelvermögen (Muskelkraft, Muskelvolumen) und dem oxidativen Stoffwechsel (Ausdauer) zusammen.

Du musst dir Merken:

– Fitness besteht aus der mentalen und körperlichen Komponente.

– Die körperliche Komponente setzt sich aus dem Muskelvermögen (Muskelkraft, Muskelvolumen) und dem oxidativen Stoffwechsel (Ausdauer) zusammen.

Wie werde ich fit?

Wie wirst du jetzt also schnell Fit?

Um schnell fit zu werden, musst du wie schon erwähnt die mentale und psychische Komponente der Fitness umfangreich in deinem Lifestyle abdecken. Dies machst du, indem du die perfekte Sportart für dich findest, die dich körperlich so wie auch psychisch voranbringt. Außerdem solltest du dich ausgewogen und passend zu deinem aktuellen Körpertyp ernähren. Das heißt, wenn du stark übergewichtig bist, solltest du dich eher so ernähren, dass du abnimmst und dich formst. Bist du untergewichtig, solltest du dich eher so ernähren, dass du zunimmst und gesund Muskeln etc. aufbauen kannst. Die Ernährung ist aber ein separates Thema, in welchem ich demnächst was dazu veröffentlichen werde.

Wichtig ist aber, dass du dich nicht zu etwas zwingst, sondern aus innerer Überzeugung und Motivation fit werden willst. Das heißt, um langfristig fit zu werden musst du Gründe finden, die über andere Leute zu beeindrucken hinausgehen.

Du musst dir Merken und tun:

– Um fit zu werden, musst du mentale und psychische Komponente der Fitness umfangreich in deinem Lifestyle abdecken.

– Finde eine Sportart, die diese psychische und körperliche Komponente abdeckt, ernähre dich ausgewogen und zu deinem Körpertyp passend.

– Um längerfristig fit zu werden, musst du starke innere Motivation finden.

Was ist die beste Sportart für dich?

Diese Frage habe ich mir länger gestellt. Natürlich ist diese Antwort für jeden unterschiedlich da jeder andere Präferenzen und eine andere Genetik hat. Ich habe aber meiner Meinung nach eine Sportart gefunden, die wirklich für fast jeden geeignet ist, das heißt, ob du durchschnittlicher Angestellter bist, oder Schüler oder Chef mit wenig Zeit, selbst als Profi Sportler kannst du diese Trainingsform für deinen Nutzen brauchen. Also welche Trainingsmethode preise ich hier so in dem Himmel. Vielleicht hast du schon von ihr gehört diese Trainingsmethode nennt sich Hiit (High-Intensity Interval Training). Natürlich gibt es keine Zauberei, fit werden ist harte Arbeit welche Disziplin und Motivation erfordert, aber mit dem richtigen Plan und den im letzten Satz erwähnten Eigenschaften, sollte es jeder erreichen können. 

Du musst dir Merken und tun:

– Die richtige Sportart für dich hängt vor allem nach den Präferenzen und der Genetik ab.

– Die aber universal anwendbare Form und eine sehr sparende Sportform, die fast alle Aspekte des Körpers trainiert ist, HIIT harte Arbeit und Disziplin und insbesondere der richtige Trainingsplan ist der Schlüssel zum Erfolg.

Was ist Hiit?

Hiit (High- Itensity Interval Training) ist eine Sportform, die auf der Grundidee des tschetschenischen Langstreckenläufers Emil Zatopek basiert. Dieser praktizierte diese Trainingsmethode bereits in den 1940er und den 50ern so hatte er einen enormen Vorteil gegenüber den Gegnern. Der Grundgedanke ist simpel, auf einen kurzen Arbeitsintervall, in dem eine Übung so intensiv wie möglich ausgeführt wird, folgt eine kurze Pause, dies wird mehrere Male wiederholt.

Da in möglichst kurzer Zeit sehr viel Stress auf den Körper, so ergeben sich enorme Vorteile, welche man alles in nur sehr kurzen Workouts erreicht. Zum Beispiel, dass durch verschiedene körperliche Prozesse der oxidative Stoffwechsel, das heißt die Ausdauer und das Muskelvermögen (Muskelkraft, Muskelvolumen) gesteigert. Außerdem entsteht ein körperlicher Prozess, welcher dich selbst Tage nach den Workout Kalorien verbrennen lässt. Außerdem wird das Herzkreislaufsystem gefordert, was zu einer Verbesserung von diesem führt. Es gibt noch tausende Vorteile und das alles erreichst du nur durch kurze Intensive Workouts wenige Male die Woche. Das heißt, du kannst schnell und zeitsparend fit werden. Und das Beste daran du kannst diese Sportform daheim ohne irgendwelche speziellen Trainingsgeräte betreiben.

Du musst dir Merken und tun:

– Hiit (High- Itensity Interval Training) ist eine Sportform, die auf der Grundidee des tschetschenischen Langstreckenläufers Emil Zatopek basiert.

– Die Idee ist Simpel auf einen Arbeitsintervall in der eine Übung ausgeführt wird, folgt eine meist aktive Pause. Dies wird mehrmals wiederholt, um eine hohe Intensität zu erreichen.

– Durch die hohe Intensität entsteht eine hohe Belastung auf den Körper, dies hat sehr viele gesundheitliche Vorteile, die das Hiit so effektiv machen.

– Du sparst durch die Hiit workouts viel Zeit ein Hiit Workout geht von 4 Minuten bis maximal 30 Minuten.

– Du kannst jedes Hiit Workout von zuhause aus machen, dies ist vor allem in der heutigen Zeit sehr vorteilhaft.

Wie trainiert man mit HIIT?

Wie du vermutlich oben bemerkt hast, ist Hiit und generell fit werden ein komplexes Thema, welches man nicht in einem kleinen Blog Beitrag und durch das Durchführen von einem Workout abarbeiten kann. Deshalb ist es umso wichtiger einen guten Trainingsplan und das nötige Grundwissen zu besitzen. Das Ziel von mir und generell von Hiitforhome ist es dir beizubringen, wie man mit der für mich perfekten Sportart dir und alle den Menschen, die ihr Fitness Ziel erreichen wollen, fit zu werden. Das heißt willst du fit werden, abnehmen, Muskeln aufbauen, gesünder werden, physisch so wie auch psychisch oder willst du einfach was Gutes für dein Herz-Kreislaufsystem machen clicke auf den Button hier unten. Um mehr zum Trainingsprogramm zu erfahren. Wie schon gesagt du kannst das Trainingsprogramm allein von zuhause aus und mit sehr wenig Zeit durchziehen.

Quellen:

Gibala, M.J., Little, J.P. & van Essen M. et al. (2006). Short-term sprint interval
versus traditional endurance training: similar initial adaptations in human skeletal
muscle and exercise performance. J Physiol, 575:901–911.
Little, J. P., Safdar, A., Wilkin, G. P., Tarnopolsky, M. A., & Gibala, M. J. (2010).
A practical model of low-volume high-intensity interval training induces mitochondrial
biogenesis in human skeletal muscle: potential mechanisms. The Journal of Physiology,
588(6), 1011-1022.
Wahl, P., Hägele, M., Zinner, C., Bloch, W. & Mester, J. (2010). High Intensity
Training (HIT) für die Verbesserung der Ausdauerleistungsfähigkeit von Normalpersonen und im Präventions- und Rehabilitationsbereich. WMW, 160(23-24), 627-636.
doi: 10.1007/s10354-010-0857-3.